News From The Nature

2019


Dieser Fall kommt selten vor, und deswegen freuen wir uns besonders darüber, dass wir mal unsere Feuerwehr unterstützen konnten. Die freiwillige Feuerwehr Trebur hat für einen Einsatzwagen eine neue Pumpe erhalten und nach einer Möglichkeit gesucht diese ausgiebig zu testen. Da hat sich natürlich unser Gewässer, die Kiesgrube Seemann hervorragend angeboten. Uns so kam dieser Termin zustande und die Pumpe konnte erfolgreich getestet werden und kann nun ihren Dienst beim nächsten Einsatz verrichten.








Im Rahmen der regelmäßigen Überprüfung unserer Waserqualität, haben wir am 23.05.2017 an der Kiesgrube Seemann Wasserproben entnehmen lassen, und im Labor untersuchen lassen.  Die Analyse hat einen Top pH-Wert und eine sehr gute Sauerstoffsättigung ergeben. Durch den aktiven Kiesabbau sind viele Mineralien im Wasser gelöst und dadurch ist vermehrt Magnesium und Calcium im Wasser enthalten. Dadurch schmeckt das Wasser etwas salzig. Calcium ist z.B. sehr gut für einen starken Körperbau der Fische. Werte wie Nitrit und Nitrat sind verschwindent gering. Welches uns zeigt, dass keinerlei Verschmutzungen ins Wasser gelangen, und dass  auch keine Belastungen von Dünger und Gülle aus der Nutzung der umliegenden landwirtschaftlichen Flächen vorliegen.


Mitte Mai 2017 hatten wir Taucher zu unserem See geladen um etwas mehr über unser Gewässer zu erfahren. Es sollte festgestellt werden, wie die Struktur vom Grund aussieht, ob der Boden schlammig, steinig oder sandig ist. Wo und wie gut Wasserpflanzen gedeihen und ob es die eine oder andere Problemzone gibt. Auch Wasserproben sollten entnommen werden um die Qualität zu prüfen. Leider war das Wasser an diesem Tag sehr trüb, und somit blieben viele, der erhofften Erkenntnisse leider aus. Dies müssen wir dann bei besserer Wasserklarheit wiederholen. Trotzdem ein dickes Dankeschön an das Tauchteam, welches sich die Mühe für uns gemacht hat.


NEWS 2020

Hier erhält der 1. orsitzende Wernfried Poppe, einen Scheck der Gemeinde Trebur, für Vereinsförderungen!

 

Mit einem Jugendprojekt, welches unter dem namen "Biene und Hummel" durchgeführt wurde, hat man eine Bienen und Hummelwiese von c. 120 qm angelegt.

 

Zwei gro0e Insektenhotels werden in 2021 folgen.

 

Ein großen Dank an die Gemeindevertretung Trebur, die dieses Projekt mit 450€ gefördert hat.

 

Einen großen Dank auch an alle Helfer, die mich bei diesem Projekt unterstützt haben..